06.03.2017 -  Besuch der Ausstellung „Frei Otto – Denken in Modellen“

Aktuelle und ehemalige Gesellschafter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Freunde der Ingenieurgruppe Bauen trafen sich zu einer Führung im ZKM.

Die Ausstellung des SAAI (Südwestdeutsches Archiv für Architekten und Ingenieure) über Frei Otto (1925 – 2015) in den Lichthöfen 8 und 9 des Zentrums für Kunst- und Medientechnologie zeigt das Werk eines der international renommiertesten und innovativsten deutschen Architekten des 20. Jahrhunderts. Zu sehen sind über 200 Modelle, Objekte, Werkzeuge und Instrumente und über 1.000 Fotos, zumeist von Frei Otto selbst aufgenommen. Als Grenzgänger zwischen Ingenieurkunst und Architektur ist sein Werk nicht frei von Widersprüchen. Indes, die Olympiabauten in München, die Multihalle in Mannheim, der geplante neue Stuttgarter Bahnhof sähen nicht so aus wie wir sie kennen, wenn er nicht daran mitgewirkt hätte. Dass die Lorbeeren für diese Bauten dann größtenteils von anderen geerntet wurden, steht auf einem anderen Blatt. Frei Otto hat darunter wohl sehr gelitten. Die äußerst abwechslungsreiche Führung durch einen der kuratierenden Mitarbeiter des SAAI ergänzte die Exponate durch detailreiche Erläuterungen, Hintergrundberichte, Anekdoten und vervollständigte das facettenreiche Bild vom Werk und der Person Frei Otto.